Menü

Eigenverantwortlich in einer Gemeinschaft

Schloss Tempelhof · Teil 4

aktualisiert: 26.12.2018 · Franziska Köppe | madiko

Verantwortung für uns selbst und in einer Gemeinschaft zu übernehmen, ist erlernbar. Es erfordert eine intensive Auseinandersetzung mit sich selbst und mit den eigenen Wertvorstellungen. Es ist die stete Reflexion der eigenen Haltung dem Leben, den Dingen und der Welt gegenüber. Das ist nicht immer leicht. Dafür braucht es in Gemeinschaft auch wohlwollendes Miteinander. Vor allem jedoch braucht es Übung. Übung im Alltag.

Foto: Schloss Tempelhof: Pinwannd mit persönlichen Erkenntnissen der Menschen
madiko

In unserer Gesellschaft werden individuelle Bedürfnisse und auch die uns gegebene Neugier, Dinge zu entdecken von Kindesbeinen an aberzogen. Schulische, universitäre und auch berufliche Bildung geht zumeist einher, sich in die Rollen und Strukturen einzufügen, (Fach)Wissen aufzubauen und dann im System “zu funktionieren”.

Schloss Tempelhof: Pinwannd mit persönlichen Erkenntnissen der Menschen. Bild: copy madiko

Schloss Tempelhof: Pinwannd mit persönlichen Erkenntnissen der Menschen
[ 2017-10 madiko ]

Schloss Tempelhof: Pinwannd mit persönlichen Erkenntnissen der Menschen. Bild: copy madiko

Schloss Tempelhof: Pinwannd mit persönlichen Erkenntnissen der Menschen
[ 2017-10 madiko ]

Schloss Tempelhof: Pinwannd mit persönlichen Erkenntnissen der Menschen. Bild: copy madiko

Schloss Tempelhof: Pinwannd mit persönlichen Erkenntnissen der Menschen
[ 2017-10 madiko ]

In Lebens- & Arbeitswelten mit Zukunft wird dieser Zwang zur Konformität aufgehoben. Der sinnstiftenden Verbindung von Mensch und System (Sinnkopplung) wird Raum gegeben.

Gebhard Borck: Sinnkopplung (Definition). Bild: cc madiko

Gebhard Borck: Sinnkopplung (Definition)
[ 2017-10 madiko ]

Um im Sinn koppeln und mit Sinn führen zu können, setzt dies den klugen Einsatz unserer Intuition voraus. Wir müssen wieder lernen, unserm Bauch und unserem Herz zu vertrauen.

Schloss Tempelhof: Pinwannd mit persönlichen Erkenntnissen der Menschen. Bild: copy madiko

Schloss Tempelhof: Pinwannd mit persönlichen Erkenntnissen der Menschen
[ 2017-10 madiko ]

Wir brauchen das Experimentieren, das Ausprobieren, das Erproben, das Verwerfen und Neubeginnen. Ich nenne es Anfängergeist. Um ihn zu stärken entwickelte ich ein Denkwerkzeug und nenne es Realexperimente

Sketchnotes Denkwerkzeuge: Realexperimente. Bild: cc madiko

Sketchnotes Denkwerkzeuge: Realexperimente
[ 2016-04 madiko ]

Meine Erkenntnis: In der Selbstbestimmtheit und damit Selbstwirksamkeit des Einzelnen liegt der Schlüssel für Selbststeuerung einer Organisation. Es ist eine Wohltat, dies am Tempelhof zu erleben. Es macht Mut.

Lernen offen
nach Innen und Außen

Weiterbildungen am Tempelhof werden durch den Rahmen zu einer besonderen Qualität des Lernens. Es macht einen Unterschied, dass ich mich theoretisch beispielsweise mit parti­zi­pa­tiven Ent­schei­dungs­prozessen und Intuition oder solidarischer Landwirtschaft oder auch kooperativen Finanzsystemen im Rahmen eines Workshops beschäftige und später dann in der Kantine von Menschen umgeben bin, die dies mit Haut und Haar leben, es aus­probieren und schlicht tun.

Schloss Tempelhof: Abstimmung im Bewohnerplenum. Bild: copy madiko

Schloss Tempelhof: Abstimmung im Bewohnerplenum
[ 2017-10 madiko ]

Unser Seminar- und Veranstaltungsteam bietet vielfältige Angebote mit den Schwerpunkten Gemeinschafts-, Kommunikations- und Persönlichkeitsentwicklung, Symposien zu zivilgesellschaftlich wichtigen Themen, ökologische und kulturelle Veranstaltungen. Freunde und Interessierte können im genossenschaftlichen Gästehaus übernachten. Gerne können unsere Räumlichkeiten auch für externe Veranstaltungen gebucht werden.

Wir sind hier keine Insel, sondern im stetigen Austausch mit zivilgesellschaftlichen Organisationen. Als Gastgeberin liegt mir am Herzen, den Einzelnen zu ermutigen, seinen Herzensweg zu gehen. Dafür braucht es ein gesundes Spannungsfeld aus Freiheit und Verbundenheit in der Gemeinschaft. Wir haben hier einen Raum geschaffen, der Menschen inspiriert und begeistert, sich zu entfalten. Also neue Wege zu gehen, wo etwas anders werden soll, wo Unzufriedenheit da ist, wo Sinnlosigkeit da ist. Und unsere Erkenntnisse vor allen Dingen mit anderen zu teilen.

Agnes Schuster

Genossin der Gemeinschaft Tempelhof und Aufsichtsrätin der Schloss Tempelhof eG

Schloss Tempelhof

Die Multimedia-Reportage im Überblick

Schloss Tempelhof In Gemeinschaft leben und arbeiten

Einführung

Schloss Tempelhof: Gemeinschaftlich in Besitz und verantwortet

· Teil 1 ·

Schloss Tempelhof: Partizipation für kluge Entscheidungs­prozesse

· Teil 2 ·

Solidargemeinschaft Schloss Tempelhof – eine Schule des Lebens und Arbeitens

· Teil 3 ·

Schloss Tempelhof: Eigenverantwortlich in einer Gemeinschaft

· Teil 4 ·

Hast Du eine Anregung
für Deine Aufgabe oder Frage gefunden?

Bitte teile diesen Artikel und werfe gern eine selbstgewählte Gabe in meinen virtuellen Hut. Auch ein kleiner Betrag macht den Unterschied!

Neugierig was mit Deinem Geld passiert?
Mit der Schwarmfinanzierung (einmalig via PayPal oder monatlich via steady)
wirst Du aktiver Teil der Bewegung und unternehmerischen Kooperative EnjoyWork.

Du unterstützt zudem freien Online-Journalismus und die Moderation der Community. Es ist die Basis für mich, Franziska, Impulsgeber und Vorreiter rund um Lebens- & Arbeitswelten mit Zukunft zu portraitieren, regelmäßig mit Euch, der Community, auf Zukunftsthemen draufrumzudenken und fundiert über unsere Erkenntnisse und Praxiserfahrungen zu berichten.


Zu diesem Beitrag wurde Produktionshilfe geleistet von

Was wirst Du als nächstes tun?

Zeit für Taten!

Ob Du noch ganz am Anfang der Transformation stehst, mittendrin bist oder schon durch und an der Weiterentwicklung Deiner Firma / Organisation arbeitest — in unserer Community findest Du Unterstützung für Deinen / Euren weiteren Weg.

Austauschen & Netzwerken

Wir bieten verschiedene Formate, um mit praktizierenden Gleichgesinnten ins Gespräch zu kommen: Ratgeber, Experten, Vorbilder und Transformationskatalysatoren. So fördern wir den interdisziplinären Erfahrungs- und Wissensaustausch.

Informieren & Inspirieren

Impulse, Fragen, Ideen, Fallbeispiele: Wer sinnvoll wirtschaften will und bereit ist, seine Firma darauf auszurichten, sucht Antworten für die alltäglichen Herausforderungen. Wir prüfen unsere Erkenntnisse an der Praxis und erforschen sie wissenschaftlich.