Menü

EnjoyWork Rückblende 2022

Lebens- & Arbeitswelten mit Zukunft

Aufbruch statt Untergang
Aufbruch statt Untergang

Lösungsorientiert, reich an Perspektiven, wirksam und nachhaltig – dafür steht Konstruktiver Journalismus. Im Rahmen des monatlichen Treffens des Netzwerks Klimajournalismus waren Ellen Heinrichs und Alex Sängerlaub vom Bonn Institute zu Gast. Gemeinsam erkundeten wir Grenzen und Fehlfunktion(en) der konventionellen Berichterstattung und warum sich immer mehr Menschen von Nachrichten abwenden. Wir diskutierten gute journalistische Praxis und was Journalist:innen zur gesellschaftlichen Debatte einbringen und verantworten. Mit konstruktivem Journalismus verbunden ist eine fundamentale Änderung der inneren Haltung. Er kann das Belohungssystem, das Denken und Handeln von Politikern, Wirtschaft und Gesellschaft verändern – und so zur klimabewussten, sozial verantwortungsvollen Transformation enorm beitragen.

Aufbruch statt Untergang – Rückblende Netzwerk-Treffen Klimajournalismus 2022-09

Franziska Köppe | madiko


veröffentlicht: 2022-09-02
letztes update: 2022-10-01

Zugänglichkeit von Internetseiten für Menschen mit psychischen Einschränkungen
Zugänglichkeit von Internetseiten für Menschen mit psychischen Einschränkungen

Wir alle haben in den letzten Monaten am eigenen Leib erfahren, wie uns das diffuse Gefühl der Angst Kräfte raubt und unsere Fähigkeit zum Denken und klugen Entscheiden beeinträchtigen kann. Es kann also nur in unser aller Interesse sein, wenn wir uns der Resilienz und Gesundheitsprophylaxe im Web widmen und diese über das Gestalten der Bedienerführung und des Webdesigns fördern. Genau dafür bot Kristin Opp von der Hochschule Ansbach Anregungen.

Barrierefreiheit und psychische Einschränkungen – technica11y DE 2022-07 mit Kristin Opp

Franziska Köppe | madiko


veröffentlicht: 2022-07-19
letztes update: 2022-09-07

Barrierefreiheit von Dokumenten
Barrierefreiheit von Dokumenten

Jeden Tag produzieren wir Dokumente für uns, unsere Kolleg:innen, Kund:innen und die interessierte Öffentlichkeit. Damit unsere Schriftstücke von allen Menschen und Technologien wahrgenommen, verstanden und genutzt werden können, ist es wichtig, diese barrierefrei zu gestalten. Doch was ist eigentlich ein barrierefreies Dokument? Wie kann ein Office-Dokument in Word entsprechend erstellt werden? Welche Funktionen müssen benutzt werden, um Inhalte eines PDF beispielsweise für Screenreader lesbar zu machen? Wie können Grafiken dechiffrierbar für alle angeboten werden? Im Rahmen des monatlichen Treffens des Accessibility Club Deutsch vermittelte Josephine Schwebler von T-Systems MMS die wichtigsten Grundlagen und gab zahlreiche praktische Tipps.

Barrierefreiheit von Büro-Dokumenten – technica11y DE 2022-06 mit Josephine Schwebler

Franziska Köppe | madiko


veröffentlicht: 2022-06-20
letztes update: 2022-09-07

Barrierefreiheit beginnt beim UX Engineering
Barrierefreiheit beginnt beim UX Engineering

Zu Lebens- & Arbeitswelten mit Zukunft gehören Informationsfreiheit, Wahlfreiheit, Entscheidungsfreiheit und eigenverantwortliches Handeln. Dazu muss ich Menschen ermächtigen. Alle Menschen. Das bedeutet auch, alltägliche Hürden abzuschaffen oder auf das Minimum zu reduzieren. Bei technica11y schauen wir insbesondere auf die Barrieren und Hindernisse, die sich in Digitalien ergeben. Vermeiden wir sie, beziehungsweise bauen wir diese zurück, hilft das uns allen. Im Januar war Dirk Ginader zu Gast. Er gab uns einen Einblick in die Umsetzung von Barrierefreiheit in der Produktentwicklung bei Google.

Barrierefreiheit beginnt beim UX Engineering – technica11y DE 2022-01 mit Dirk Ginader, Google

Franziska Köppe | madiko


veröffentlicht: 2022-02-08
letztes update: 2022-09-05


Ausblick & Flurfunk

In den noch folgenden Rückblenden und Beiträgen erfährst Du mehr über selbst­gesteuerte Firmen, über Nachhaltig­keit und sinnvoll Wirtschaften. Wir treten damit den Beweis an, dass es Alter­nati­ven zur konven­tionellen Betriebs­wirtschaft­(slehre) gibt — in der Praxis erprobt und fachlich fundiert.

Klingt interessant und Du möchtest auf dem Laufenden bleiben?
Bitte trage Dich in meinen EnjoyWork Flurfunk ein und folge mir via Social Media.


mehr Rückblenden?

Hast Du eine Anregung
für Deine Aufgabe oder Frage gefunden?

Bitte teile diesen Artikel und werfe gern eine selbstgewählte Gabe in meinen virtuellen Hut. Auch ein kleiner Betrag macht den Unterschied!

Neugierig was mit Deinem Geld passiert?
Mit der Schwarmfinanzierung (einmalig via PayPal oder monatlich via steady)
wirst Du aktiver Teil der Bewegung und unternehmerischen Kooperative EnjoyWork. Lebens- & Arbeitswelten mit Zukunft.

Du unterstützt zudem freien, konstruktiven Online-Journalismus und die Moderation der Community. Es ist die Basis für mich, Franziska, Impulsgeber:innen und Vorreiter:innen rund um Lebens- & Arbeitswelten mit Zukunft zu portraitieren, regelmäßig mit Euch, der Community, auf Zukunftsthemen draufrumzudenken und fundiert über unsere Erkenntnisse und Praxiserfahrungen zu berichten.

Weitersagen heißt unterstützen

Ich setze mich für den freien und offenen Zugang zu Wissen ein. Dieser Artikel zahlt auf dieses Ziel ein. Teilst auch Du ihn in Deinem Netzwerk, kann er weitere Verbreitung finden. Danke für Deine Unterstützung!

Vielen Dank!

Was wirst Du als nächstes tun?

Zeit für Taten!

Ob Du noch ganz am Anfang der Transformation stehst, mittendrin bist oder schon durch und an der Weiterentwicklung Deiner Firma / Organisation arbeitest — in unserer Community findest Du Unterstützung für Deinen / Euren weiteren Weg.

Austauschen & Netzwerken

Wir bieten verschiedene Formate, um mit praktizierenden Gleichgesinnten ins Gespräch zu kommen: Ratgeber, Experten, Vorbilder und Transformationskatalysatoren. So fördern wir den interdisziplinären Erfahrungs- und Wissensaustausch.

Informieren & Inspirieren

Impulse, Fragen, Ideen, Fallbeispiele: Wer sinnvoll wirtschaften will und bereit ist, seine Firma darauf auszurichten, sucht Antworten für die alltäglichen Herausforderungen. Wir prüfen unsere Erkenntnisse an der Praxis und erforschen sie wissenschaftlich.