Menü

Eine neue Weltordnung: Wie beeinflusst Krieg unsere Zukunft?

Rückblende Futures-Lounge "Deutschland neu denken D2030" // 2022-09

veröffentlicht: 07.09.2022 · Franziska Köppe | madiko
aktualisiert: 09.10.2022 · Franziska Köppe | madiko

Wie verändert sich derzeit das globale Macht-Gefüge? Welchen Einfluss auf die Entwicklung werden unsere Erwartungen an die Zukunft und die daraus abgeleiteten strategischen Entscheidungen haben? Welche Rückschlüsse ziehen wir aus der Lücke zwischen Wunsch und Wirklichkeit für unser heutiges unternehmerisches Denken und Handeln? Wie können wir gewünschte Szenarien stärken und das Risiko unerwünschter Folgen minimieren? Auf Basis der Ergebnisse der wissenschaftlichen Studie “New Global” Szenarien und dem darauf aufbauenden “Ukraine-Stress-Test” diskutierten wir Denk- und Handlungsspielräume zum klugen Umgang mit den Unsicherheiten der Zukünfteforschung. Meine Rückblende zur Futures-Lounge “Deutschland neu denken D2030”.

Foto: Menschen der Welt
lizensiert für madiko // Illustration: Christoph Burgstedt

Was bedeutet der Russisch-Ukrainische Krieg für die globale Weltordnung – und damit für unser aller Zukunft? Eine Zeitenwende, gewiss. Doch das Ausmaß der Krise erscheint übermächtig und die langfristigen Konsequenzen so ungewiss wie selten:

  • Wann werden die Kämpfe enden – und zu welchem Preis?
  • Welche ökonomischen Kräfteverhältnisse, politischen Systeme und Allianzen sowie neuen Sicherheitsarchitekturen werden sich anschließend global herausbildet haben?
  • Wer werden mittel- bis langfristig die Gewinner, wer die Verlierer der Entwicklung sein?
  • Wie könnte sich Europa in diesem „New Global“ positionieren?

Quelle: Einladung zur Futures-Lounge “Deutschland neu denken D2030” // 2022-09.

Mit ihrer Einladung zur D2030 Futures-Lounge für September 2022 warfen Beate Schulz-Montag und Klaus Burmeister große Fragen auf. Fragen, die niemand seriös beantworten kann. Gleichwohl boten sie uns an, mit Mitteln der Zukunftsforschung zu versuchen, mögliche Antworten einzukreisen und uns zu den herausgearbeiteten Szenarien konstruktiv-kritisch auszutauschen.

Vorbemerkungen
und Kontext

Ablauf und Impulsgeber:innen
der D2030 Futures Lounge

In Vorbereitung auf das Treffen unterzog das Netzwerk rund um “Deutschland neu denken D2030” gemeinsam mit 101 Personen aus insgesamt 22 Ländern weltweit die 2021 von der Scenario Management International AG (ScMI) entwickelten ‘New-Global’-Szenarien einem “Ukraine-Stress-Test”. Dabei handelt es sich um eine Experten-Befragung mit Fokus auf Menschen, die sich mit Zukünfte-Themen beschäftigen.

Im Rahmen der “D2030 Futures-Lounge” führte uns Hanna Jürgensmeier (ScMI) zunächst in die “New Global” Szenarios ein. Anschließend stellte Dr. Alexander Fink die Ergebnisse aus dem “Ukraine Stresstest” vor. Dann brachten sich zwei Experten für Verteidigungs- und Sicherheitsfragen mit ihrer strategischen Vorausschau für zukünftige Weltordnungen ein: Dr. Olaf Theiler, Leiter der Abteilung Zukunftsanalyse im Planungsamt der Bundeswehr, und Joseph Verbovszky Doktorand an der Universität der Bundeswehr München und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Defense AI Observatory (DAIO) mit dem Schwerpunkt rüstungsindustriell-technische Ökosysteme.

Im dritten Teil des Abends hatten wir Gelegenheit, Fragen zu den Studien und den von den Expert:innen abgeleiteten Rückschlüssen zu stellen sowie eigene Zukünfte-Prognosen zu diskutieren. Im Folgenden werde ich versuchen, die Kernpunkte für EnjoyWork herauszuarbeiten und Dir vorzustellen. Ich lege Dir jedoch ans Herz, Dir den Livestream in jedem Fall anzuschauen, um Dir ein eigenes Bild zu verschaffen.

Studien-Design “New Global” Szenarios

Bevor ich in die Rückblende einsteige noch eine Vorbemerkung zum Studien-Design und Bewerter:innen-Kreis der wissenschaftlichen Studien vom ScMI1:

Im Rahmen von 4 Online-Workshops wurden innerhalb von 4 Monaten von einem internationalen Expert:innen-Kreis für Zukünfteforschung Szenarien für die Welt-Ökonomie, Weltmacht und globale Architektur für 2035 und darüber hinaus entwickelt:

  • Schritt 1: Einflussfaktoren und Schlüsselfaktoren
  • Schritt 2: Projektionen für mögliche Zukünfte
  • Schritt 3: Szenarien und multi-dimensionale Skalierung (Karte der Zukünfte)
  • Schritt 4: Erwartete und erwünschte Entwicklungen für die Zukunft

Diese Szenarien wurden dann wiederum von einem ebenso internationalen Kreis von Zukünfte-Expert:innen aus Wirtschaft (41% unternehmensintern / 24% Beratung), Wissenschaften & Forschung (21%) und Zivilgesellschaft, Politik und andere (15%) von Oktober 2021 bis Februar 2022 bewertet. Dabei verfolgten die Forschungspartner:innen einen Open-Source-Ansatz, so dass diese globale Perspektive auf die möglichen Zukünfte allgemein zugänglich ist. Vielen Dank dafür an alle Beteiligten!

Während die Bewertung der ‘New Global’-Scenarios (2021-22) durch einen ausgewogenen Kreis von mehr als 200 Expert:innen aus 65 Ländern erfolgte, beteiligten sich am Ukraine-Stress-Test vor allem Deutschland-geprägte Vertreter:innen. Das schränkt die Vergleichbarkeit ein.

Globaler Expert:innen-Kreis der Befragung für die “New Global”-Szenarien vs. “Ukraine Stress-Test”:

  • Afrika: 7 % vs X (subsumiert unter “Andere”)
  • Asien: 18 % vs X (subsumiert unter “Andere”)
  • Australien & Süd-Pazifik: 3 % vs X (subsumiert unter “Andere”)
  • Amerika: 12% vs X (subsumiert unter “Andere”)
  • Europa (außer Deutschland): 31 % vs 25%
  • Deutschland: 28% vs 62%
  • andere im Ukraine-Stress-Test: 13 %

[ 1 ] Quelle: New Global Scenarios: Ukraine Stress Test, 2022-09, Seite 6.
sowie in der Aufzeichnung des Livestreams ab 18’50’‘.

D2030 Futures Lounge 2022-09

Aufzeichnung Livestream

Kurzzusammenfassung mit Zeitmarken:
(für Details bitte aufklappen)

0:00:00 Begrüßung und Einführung

Moderation: Beate Schulz-Montag (D2030 e.V.)

[ 0:00:00 ] Vorstellen D2030 und Jubiläum Futures Lounge
[ 0:01:00 ] Einführung ins Thema des Abends
[ 0:05:30 ] Vorstellen der Impulsgeber:innen
[ 0:07:45 ] Hausordnung und Organisatorisches zum Livestream

0:08:47 "New Global"-Szenarios

Impuls und Auftakt Hanna Jürgensmeier (ScMI AG)

[ 0:09:18 ] Studien-Design und grobes Einordnen des Kontextes
[ 0:10:53 ] “New Global”-Szenarios (Diamant-Modell)
[ 0:15:00 ] Globale Bewertung der Szenarien (2021/22)

  • aktuelle Situation
  • erwartete Zukunft
  • erwünschte Zukunft
0:18:09 "Ukraine-Stress-Test" der "New Global"-Szenarios

Impuls Dr. Alexander Fink

[ 0:18:10 ] Studien-Design und grobes Einordnen des Kontextes
[ 0:20:37 ] Wie könnte der Krieg in den kommenden Monaten weitergehen?
[ 0:22:47 ] Welche Szenarien werden gewünscht – und was sind realistische Ziele?
[ 0:24:44 ] (Wie) Hat der Krieg die langfristige Zukunftserwartung verändert?
[ 0:28:05 ] Wie hängen Ukraine- und New Global-Szenarien zusammen?
[ 0:30:27 ] Wie wird die Zukunft des Westens und insbesondere Europas gesehen?
[ 0:32:16 ] Gibt es eindeutige Erwartungen?
[ 0:34:00 ] Was bedeutet die Entwicklung für die strategische Vorausschau?
[ 0:35:00 ] Kernaussagen (und weitere Infos zum Vertiefen)

0:35:29 Anmoderation der Kommentatoren

Moderation: Beate Schulz-Montag (D2030 e.V.)

0:36:44 Impuls Olaf Theiler

Leiter der Abteilung Zukunftsanalyse im Planungsamt der Bundeswehr

[ 0:36:50 ] Kurzvorstellung Kernaufgaben und Rahmenbedingungen Referat
& Disclaimer
[ 0:39:14 ] Betrachtung zu den Szenarien in der Ukraine (aktuelle Lage und Zukünfte-Aussichten)
[ 0:40:34 ] Wurde das Planungsamt überrascht vom Krieg?
[ 0:41:42 ] Putin: Warum fehlte ihm strategische Klugheit?
[ 0:42:34 ] Kommentare und Analyse zur vorgestellten Studie

[ 0:48:00 ] 3 Thesen für die weitere Diskussion: Militär
Was sind militärische Schlussfolgerungen aus der Ukraine-Krise, die man jetzt schon ziehen kann?

  • Es gibt keine Wunderwaffen.
  • Es gibt kein “Pearl Harbor” im Land der Information.
  • Wer jetzt schon Angst um die / vor den Kosten für die Abschreckung hat, hat noch nicht verstanden, wie teuer Krieg wird.

[ 0:51:47 ] 3 Thesen für die weitere Diskussion: Gesellschaftspolitik

  • Sicherheit ist gekommen, um zu bleiben
  • Wirtschaft muss dem Sicherheitsaspekt nachgeordnet werden müssen
  • Selbst eine starke Nation wie Deutschland wird nie allein handeln können
  • Bündnisse und Partnerschaften leben vom Engagement und nicht nur vom Vertrag
0:54:13 Impuls Joseph Verbovszky

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Defense AI Observatory (DAIO) mit dem Schwerpunkt rüstungsindustriell-technische Ökosysteme

[ 0:54:13 ] Kurze Anmoderation von Beate
[ 0:55:00 ] Kurzvorstellung Kernaufgaben und Rahmenbedingungen an den Bundeswehr-Unis Hamburg/München sowie im Projekt Defense AI Observatory & Disclaimer
[ 0:56:26 ] Struktureller Pazifismus in Deutschland und seine Rolle in Europa
[ 1:02:57 ] Betrachtungen und Einschätzungen in Replik auf die angebotenen Szenarien
[ 1:03:18 ] Wie kommen wir zu unserem Wunsch-Szenario?
[ 1:05:05 ] Strategische Vorschau
[ 1:06:15 ] Wenn ich Kanzler von Deutschland wäre

1:08:35 Zwischenfazit

Moderation: Beate Schulz-Montag (D2030 e.V.)

[ 1:08:55 ] Wie wird der Krieg enden?
[ 1:09:48 ] Welche Welt werden wir nach dem Krieg haben?

1:10:54 Diskussion

Moderation: Beate Schulz-Montag (D2030 e.V.)

[ 1:10:54 ] Wie stark beeinflusst die neue Stärke der USA unter Präsident Biden und die vermeintliche Schwäche von China die Veränderung der Einschätzung der Szenarien von der “New Global”-Studie zum Ukraine-Stress-Test? Was passiert, wenn 2024 Trump wieder die Wahl gewinnt? (Alexander Fink)
[ 1:13:44 ] Stehen wir am Beginn einer Epochen-Wende? Hat der Ukraine-Krieg die Entwicklung nur beschleunigt? (Wie) Kann es gelingen, eine Gruppe von Neutralen “in der Mitte” aufzubauen? (Olaf Theiler)
[ 1:15:20 ] Klima und Klimafolgen, Biodiversität und Ökosystem-Leistungen schleichen sich als Einflussfaktoren für Sicherheit weltweit und die globale Architektur ein (Territorien mit Primär-Produktion für wesentliche Lebensgrundlagen wie Ernährung, Energie, Rohstoffe, usw.). (Oliver Rack)
[ 1:17:37 ] Geo-Ökonomie und grundlegende Veränderungen und fundamentale Umwälzungen im Macht-Gefüge der Weltordnung seit dem Kalten Krieg (Joseph Verbovszky)
[ 1:19:55 ] Stimmung und Zusammenhalt in der Europäischen Union und weitere Entwicklung des Bündnisses in der Zukunft mit den Implikationen, die das auf die Stärke Europas im internationalen Weltgefüge dann hätte (Klaus Janowitz)
[ 1:21:10 ] Ziehen sich die USA aus der Garantie für die (west)europäische Sicherheit zurück? Wie steht es um die europäische Souveränität? Wie sind die Zukünfte-Aussichten in Bezug auf die Stabilität und Sicherheit in Asien, wo derzeit erste “Wolken aufziehen”? Was bedeutet ein derartiges Szenario, wenn es beispielsweise um eine europäische Beteiligung unter einer amerikanischen Führung in Konflikten geht? (Matthias Grüne)
[ 1:24:18 ] Neue geo-politische Bündnisse und strategische Partnerschaften: West-Afrika und seine Länder mit Status “Löwen-Staaten”. Marokko als erster CO2-neutraler Staat. Ghana mit einem friedlichen Wechsel zu einer Demokratie. (Eva Lieschke)
[ 1:25:55 ] Im Spannungsfeld von Sicherheit versus Stabilität: Friedenssicherung nicht über Kriege sondern stabile Handelsbeziehungen, Globalisierung über Partnerschaften und staatliche wie wirtschaftliche Kooperation. Wie kann das gelingen? (Franziska Köppe)
[ 1:28:35 ] Kooperation zum Steigern der Sicherheit (Europa). Handel durch Wandel vs. Wandel durch Handel. Abwägen von Sicherheits- vs. Handels-Interessen. Sieg der Gier über die Vernunft: Gefährliches Ignorieren bereits vorhandener bedrohlicher Signale zugunsten von hohen Gewinnen. Übergangsphase: Sicherheit wieder herstellen, um eine begrenzte, lokale Stabilität wieder herzustellen – und diese dann wieder weiter ausbauen zu können. (Olaf Theiler)

1:30:05 Fazit

[ 1:30:05 ] Danke und Fazit (Beate Schulz-Montag)
[ 1:33:21 ] Fazit ergänzt (Klaus Burmeister)

Soweit erst einmal. Fortsetzung folgt.
Bleib neugierig!
Insbesondere würde ich mich über ein kollaboratives Weiterentwickeln dieser Rückblende freuen.
Wie denkst Du darüber?
Was beschäftigt Dich?
Welche Fragen wirft Dir die Diskussion auf?
Ich freue mich über schriftliche, auditive, filmische Impulse von Euch!
(Audio- und Video-Daten am besten als WeTransfer senden oder als Link.)
Freue mich auf den Austausch!

Hast Du eine Anregung
für Deine Aufgabe oder Frage gefunden?

Bitte teile diesen Artikel und werfe gern eine selbstgewählte Gabe in meinen virtuellen Hut. Auch ein kleiner Betrag macht den Unterschied!

Neugierig was mit Deinem Geld passiert?
Mit der Schwarmfinanzierung (einmalig via PayPal oder monatlich via steady)
wirst Du aktiver Teil der Bewegung und unternehmerischen Kooperative EnjoyWork. Lebens- & Arbeitswelten mit Zukunft.

Du unterstützt zudem freien, konstruktiven Online-Journalismus und die Moderation der Community. Es ist die Basis für mich, Franziska, Impulsgeber:innen und Vorreiter:innen rund um Lebens- & Arbeitswelten mit Zukunft zu portraitieren, regelmäßig mit Euch, der Community, auf Zukunftsthemen draufrumzudenken und fundiert über unsere Erkenntnisse und Praxiserfahrungen zu berichten.

Weitersagen heißt unterstützen

Ich setze mich für den freien und offenen Zugang zu Wissen ein. Dieser Artikel zahlt auf dieses Ziel ein. Teilst auch Du ihn in Deinem Netzwerk, kann er weitere Verbreitung finden. Danke für Deine Unterstützung!

Vielen Dank!

Mehr davon?

Weitere Rückblenden oder auch in der Komplettübersicht für alle Jahre.

Futures-Lounge
Eine neue Weltordnung: Wie beeinflusst Krieg unsere Zukunft?

Franziska Köppe | madiko


veröffentlicht: 2022-09-07
letztes update: 2022-10-09

Aufbruch statt Untergang
Aufbruch statt Untergang – Rückblende Netzwerk-Treffen Klimajournalismus 2022-09

Franziska Köppe | madiko


veröffentlicht: 2022-09-02
letztes update: 2022-10-01

Zugänglichkeit von Internetseiten für Menschen mit psychischen Einschränkungen
Barrierefreiheit und psychische Einschränkungen – technica11y DE 2022-07 mit Kristin Opp

Franziska Köppe | madiko


veröffentlicht: 2022-07-19
letztes update: 2022-09-07

Barrierefreiheit von Dokumenten
Barrierefreiheit von Büro-Dokumenten – technica11y DE 2022-06 mit Josephine Schwebler

Franziska Köppe | madiko


veröffentlicht: 2022-06-20
letztes update: 2022-09-07

Barrierefreiheit beginnt beim UX Engineering
Barrierefreiheit beginnt beim UX Engineering – technica11y DE 2022-01 mit Dirk Ginader, Google

Franziska Köppe | madiko


veröffentlicht: 2022-02-08
letztes update: 2022-09-05

Was wirst Du als nächstes tun?

Zeit für Taten!

Ob Du noch ganz am Anfang der Transformation stehst, mittendrin bist oder schon durch und an der Weiterentwicklung Deiner Firma / Organisation arbeitest — in unserer Community findest Du Unterstützung für Deinen / Euren weiteren Weg.

Austauschen & Netzwerken

Wir bieten verschiedene Formate, um mit praktizierenden Gleichgesinnten ins Gespräch zu kommen: Ratgeber, Experten, Vorbilder und Transformationskatalysatoren. So fördern wir den interdisziplinären Erfahrungs- und Wissensaustausch.

Informieren & Inspirieren

Impulse, Fragen, Ideen, Fallbeispiele: Wer sinnvoll wirtschaften will und bereit ist, seine Firma darauf auszurichten, sucht Antworten für die alltäglichen Herausforderungen. Wir prüfen unsere Erkenntnisse an der Praxis und erforschen sie wissenschaftlich.